Dinner

Whisky Tasting – Whiskyprobe

Ort wählen: BayreuthBerlinChemnitzDortmundDresdenDuisburgFrankfurtGrazHamburgHeidelbergInnsbruckKaiserslauternKölnLeipzigLinzMannheimMünchenNürnbergRostockSalzburgStuttgartUlmWienWürzburgalle Orte

Whisky Tasting WhiskyprobeVorsichtig schwenken, Farbe bewerten, riechen, schmecken – Verkostungen sind ein wichtiger Bestandteil bei der Beurteilung von Lebensmitteln. Schon seit vielen Jahren wird das Prinzip des „Tasting“ besonders für die Bewertung neuer Produkte genutzt. Doch auch vom Unterhaltungsmarkt sind Verkostungs-Angebote nicht mehr wegzudenken.

Besonders in Bezug auf alkoholische Getränke werden immer wieder Verkostungen als außergewöhnliches Erlebnis angeboten. Besonders bekannt: Weinproben, die oftmals von Winzereien angeboten werden, um zum Verkauf der Produkte anzuregen. Viele Besuchermagnete im In- und Ausland, beispielsweise Weingüter, werben mit derartigen Veranstaltungen.

Worum geht es beim Whisky Tasting

Auch Bierproben in Brauereien sind beliebt – ebenso wie Geschmacksprüfungen von Käse und Brot. Eine der beliebtesten Verkostungen stellt allerdings die Whiskyprobe dar. Fachlich auch bezeichnet als Whisky Degustation, erfreut sich die Verkostung des aus Getreide und durch Gärung und Destillation gewonnenen Getränkes.

Benötigt werden zur Whiskyprobe nur Gläser, die Getränke, welchen getestet werden sollen, Wasser und trockene Biskuits oder Weißbrot, um den Geschmack während des Verkostens zu neutralisieren. Nach dem Einschenken des Whiskeys in das Glas wird dann zunächst die Farbe unter die Lupe genommen, sie sollte so genau wie möglich beschrieben werden. Laut Expertenmeinungen sei der darauf folgende Schritt, das Testen des Geruches, der wichtigste Punkt im Ablauf der Whisky Probe.

Während der Geschmacksinn nur vier unterschiedliche Richtungen wahrnehmen kann, süß, sauer, bitter und salzig, können mit dem menschlichen Geruchsinn wesentlich mehr Facetten unterschieden werden. Bei der Whisky Degustation wird das Glas geschwenkt, um möglichst viele Geruchsstoffe freizusetzen. Dann wird die Nase direkt in das Glas gehalten (wobei ein Kontakt mit der Flüssigkeit vermieden werden soll).

Nosing? Tasting? Whisky!

Geübte Tester beschreiben die Gerüchte bei einer solchen Degustation wie das Zusammenspiel eines Orchesters: Musikexperten können jedes einzelne Instrument heraushören, während das Stück für den durchschnittlichen Hörer lediglich wie eine homogene Tonmenge erscheint. Die einzelnen Geruchsfacetten können auch nur von Tasting-Experten wahrgenommen werden.

Nach diesem „Nosing“ folgt nun das eigentliche „Tasting“, das Testen des Geschmackes. Hierfür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Bei der von Experten bevorzugte Version wird der Whisky in den Mund genommen, mit Speichel vermischt und erwärmt, mit der Zunge im Mund hin- und herbewegt und möglichst häufig in Kontakt mit dem Gaumen gebracht. Dann sollte der Whisky langsam den Hals hinunterlaufen, wobei das Vorkommen von geschmacklichen Bestandteilen analysiert werden kann. Natürlich herrscht, gerade bei Tasting-Neulingen, kein Zwang. Alles kann, nichts muss – ebenso ist es möglich, den Whisky einfach nach Gefühl im Mund zu bewegen, ihn mit Luft zu vermischen, zu gurgeln – also ähnlich wie bei einem Schluck Wein.

Beeindruckende Geschmackserlebnisse

Je nach Whiskysorte kann das Geschmackserlebnis wirklich beeindruckend sein. Die bereits existierenden Beschreibungen von unterschiedlichen Whiskysorten könnten vielfältiger nicht sein. Von Torf über Holz bis hin zu fruchtigen Geschmacksnuancen wie Dörrobst oder Apfel gibt es beispielsweise auch florale Nuancen wie Veilchen oder Heu.

Auch Neulinge im Bereich Whisky Tasting werden, wenn auch nicht alle, aber zumindest viele Nuancen schmecken. Ein tolles Erlebnis. Um es gut genießen zu können, sollte während der Verkostung allerdings auf Essen und Rauchen verzichtet werden. Lediglich etwas Brot oder Biskuit ist gestattet – um den Geschmack zwischen einzelnen Sorten zu neutralisieren.

Whiskyproben sind allemal ein empfehlenswertes Ereignis. In der hektischen Gesellschaft ist Essen für viele Menschen zur Alltagshandlung geworden. Ein einzigartiges Erlebnis wie eine Whiskyprobe hilft, Lebensmittel wieder richtig genießen zu können und Geschmacksfacetten zu erleben, die bisher verborgen blieben. Damit wird das Whisky Tasting zum absoluten Genuss… nicht nur für Liebhaber des Getränkes.