Dinner

Dinner in the Sky & Flying Dinner

Ort wählen: BerlinInnsbruckMünchenThunWienalle Orte

Auf der Suche nach neuen Varianten von Erlebnisdinnern steht eine davon wortwörtlich „ganz oben“: Beim Dinner in the Sky geht es in luftige Höhen, wo quasi schwerelos ein hochwertiges Dinner serviert wird, während man die Aussicht auf die Stadt, entweder bei Tag oder über die beleuchteten Häuser und Strassen bei Nacht, genießen kann.

Worum geht es beim Flying Dinner?

Das Sky Dinner versucht zwei Aspekte zu vereinen, die ein gelungenes Essen ausmachen: Den Genuss der Speisen und ein stilvolles Ambiente unter freiem Himmel mit unvergleichlichem Blick auf das Panorama der Umgebung. Das kann weder das Essen im Hochhaus noch ein Dinner im Freien alleine bieten.

So richtet sich das luftige Diner an jeden, der gerne essen geht und daraus etwas Besonderes machen möchte: Ob zum romantischen Date mit dem Partner oder zum extravaganten Geschäftsessen, ein Dinner in the Sky passt zu jeder Gelegenheit. Meist wird entschieden zwischen Breakfast in the Sky, Dinner in the Sky und Dinner in the Sky Deluxe. Wobei es sich bei ersterem natürlich um ein luftiges Frühstück handelt, während die Deluxe Version ein ausgiebigeres Mahl serviert wird.

Wie läuft das Dinner in the Sky ab?

Nicht umsonst kennt man das Dinner in the Sky auch als Flying Dinner, denn genau darauf beruht das Konzept. Die Gäste setzen sich an einen Tisch, der speziell dafür konzipiert wurde, von einem Kran in die Luft gehoben zu werden. Dort verharrt er bewegungslos während des Dinners und setzt die Gäste danach sanft wieder auf dem Boden ab.
Die Art des Dinners kann man wählen, bevor es auf den Kran geht. Möglich ist alles, vom Buffet bis hin zum Fünf-Gänge-Menü. Sicherheit wird beim Dinner in the Sky großgeschrieben. Als Stühle werden beispielsweise Schalensitze verwendet. Diese sind zwar auch bequem, doch wichtiger dabei ist, dass die Gäste sich anschnallen können, und auch müssen.

Bedienung selbstverständlich auch beim Sky Dinner

Auf die Bedienung muss man beim Flying Dinner nicht verzichten. Das Servicepersonal hält sich am Rande des Tisches auf und reicht nach und nach die Speisen. Zu diesem Zweck ist der Tisch oft in zwei Teile geteilt, durch die ein Mittelgang verläuft. Über einen Mangel an Service muss trotz der ungewöhnlichen Lage also niemand klagen. Für den zusätzlichen Komfort sorgt ein Dach, sodass auch bei Regen gegessen werden kann. Wer beim Essen ein dringendes Bedürfnis bekommt, kann jederzeit darum bitten, den Kran senken zu lassen, um auf dem Boden die Toiletten zu benutzen.

Essen bei Höhenluft – Romantisch oder mit der Firma

Ein Dinner in the Sky bietet die einmalige Möglichkeit, das Hochgefühl beim Schweben meterweit über dem Grund, mit freundlicher Bedienung und gutem Essen zu genießen. Abends und nachts werden die Tische deswegen gern von Paaren gebucht, denen die romantische Atmosphäre genauso wichtig ist wie ein Essen, das sie nicht selbst zubereiten müssen.
Das Menü kann dabei natürlich auch vegetarisch gewählt werden, man kann sich aber auch vom Koch des Hauses überraschen lassen oder einen Sektempfang dazu buchen – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Ein Geschäftsessen, eine Familienfeier oder ein anderer wichtiger Anlass muss sich durch eine Umgebung auszeichnen, die etwas Besonderes an sich hat. Ein Essen unter freiem Himmel kann man sowohl tagsüber als auch nachts veranstalten.
So bleibt ein Dinner in the Sky, egal ob nun mit der Familie, der Firma oder mit der Liebsten genossen, ein unvergessliches Erlebnis – wenn möglich ohne Höhenangst.