Dinner

Gute Ausreden um eine Verabredung zum Dinner abzusagen

Dinner Jones musste in seiner langen Karriere als kulinarischer Entdecker erst einmal ein Dinner absagen: als ihn Eingeborene auf Madagaskar festhielten, um ihm seine größten Geheimnisse im Bereich Insekten Essen zu entlocken. Beinahe wäre Dinner Jones an diesem Abend selbst zum Dinner geworden, doch seine Ausführungen überzeugten selbst den Stammesältesten.

Sollte dennoch einmal eine Absage anstehen, hat Dinner Jones auch dafür die besten Tipps und Ausreden!

Fantasievoll und Charmant – So müssen gute Absagen sein

Wer es uncharmant findet, Essenseinladungen einfach so abzusagen, muss sich ein paar fantasievolle Gedanken machen um in charmanter oder witziger Weise abzusagen. Tiere und andere Vorkommnisse bieten hervorragende Hintergründe um Ausreden zu erfinden.

Besonders charmant ist es natürlich, die eigene Zuneigung zu beweisen und dennoch abzusagen. Wer zum Beispiel sagt, er habe einfach viel zu lange von der einladenden Person geträumt und deshalb völlig die Zeit verpasst, um rechtzeitig anzurufen, kann sich charmant herausreden und die Türe zu weiteren Unternehmungen offen halten.

„Sweetie, ich habe wieder einmal viel zu viel von Dir geträumt und dabei ganz vergessen, Dich anzurufen! Heute klappt es nicht mit unserem Essen!“

Weniger charmant ist es allerdings, sich wegen bereits eingetretener eigener Betrunkenheit zu entschuldigen.

„Hier steht schon wieder ein kühles Bier,
und ich wär doch so gern bei Dir.
Voller Verlangen, Sehnen, Hoffen
Schaff ich’s nicht zum Essen,
denn: Ich bin total besoffen!“

Mit tierischen Stories eine Verabredung nett absagen

Weitaus mehr Möglichkeit bieten die netten Haustiere. So ist zum Beispiel, dass ausgerechnet der Hamster den Terminplaner zerstückelt hat oder der Zierfisch das Aquarium verlassen hat.

„Leider heute keine Chance auf ein gutes Essen mit Dir! Der Hamster fraß den Terminplaner und braucht nun Betreuung.“

Möglich ist das auch mit Hund und anderen Tieren. Der Hamster kann noch zu mehr dienlich sein.

„Hamsterchen hat sich verkrochen und ich muss ihn erst suchen. Schaffe dein Dinner leider nicht mehr.“

„Mein Fisch wollte mal auf Reisen gehen und ich renne ihm schon stundenlang hinterher.“

Das geht ebenso wie der Wellensittich und weitere Tiere.

„Party ade, mein Wellensittich hat Weh.“

„Habe heute mal die Sau raus gelassen. Sorry, ich muss sie erst wieder einfangen!“

„Kann leider nicht kommen. Meine Katze liegt auf dem Schlüssel und schläft immer noch.“

„Komme heute leider nicht, der entlaufene Zirkuselefant sitzt auf meiner Motorhaube!“

Ein wenig Wahrheit, ein bisschen Ausrede

Möglich sind auch Ausreden, die mit ein wenig Wahrheit gewürzt sind.

„Kann heute nicht dabei sein, habe nichts mehr zum Anziehen, in das ich noch hineinpasse.“

„Lieber ist mein Magen verstimmt als dass Du es bist! Liege mit ihm im Bett!“

„Habe eben meinen Arzt getroffen und der meint, ich soll endlich auf meine schlanke Linie achten.“

Mögliche Ausreden gehen auch mit möglichen und unmöglichen Angelegenheiten.

„Mein Handy wollte die Suppe kosten und konnte die Buchstaben nicht lesen, um Dich anzurufen.“

„Wir hatten Stromausfall und ich kein Handy mehr, um Dich anzurufen.“

„Habe meine Telefonrechnung geöffnet und mir ist das auf den Magen geschlagen.“

„Musste zum Zahnarzt und kann nur mümmeln.“

„Heute musste die Menschheit gerettet werden und hatte einfach keine Einsicht, dass die schönste Frau / der schönste Mann der Welt umsonst auf mich wartet!“

Weitere gute Ausreden für Absagen bekannt? Einfach hier Kommentieren! 🙂

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: